KURZBIO DJ SONIC:

Aus Musikinteresse wurde ein Hobby. Aus dem Hobby wurde Leidenschaft. Aus Leidenschaft wurden zwei 1210er und ein Mixer. Das war im Jahr 1989. Seitdem hat sich viel getan: Rave on Snow, Thaibreak, Nature One, Loveparade, You FM Clubnight, Pacha, KM5, El Divino (Ibiza), Bed Supper Club (Bangkok), Stammheim (Kassel), Sternradio (Berlin), U60311 (Frankfurt/Main), Firmenevents für AUDI, Kempinski oder FC Ingolstadt 04 und seine Resident Clubs Airport in Würzburg und Palais in München sind wichtige Meilensteine seiner Auflegekunst.
Seit dem Release seiner ersten eigenen Scheibe „Body“ im März 2005 ist SONIC Dauergast in den Club und Dance Charts und auf einschlägig bekannten Compilations, wie z.B. Sunshine Live House Rotation, Ibiza House Session oder Tronic Love(BigFM).
Mit den Produktionen seiner aktuellen Projekte SONIC&JAM (zusammen mit Jam El Mar von Jam&Spoon), SONIC&WOODEN, ATTY n SONIC und SONIC vs. TASTE T. auf Labels wie Amused Records, Ministry of Sound oder 3lectric liefert er immer wieder Nachschub für die Tanzflächen im In- und Ausland, ganz nach dem Motto:
THE SHOW MUST GO ON!
www.djsonic.org
   
   
  BIOGRAPHIE
   
  Deutsche Version:
   
 

Aus Musikinteresse wurde ein Hobby. Aus dem Hobby wurde Leidenschaft. Aus Leidenschaft wurden zwei 1210er und ein Mixer. Das war im Jahr 1989. In den folgenden Jahren verfolgte er getreu dem Motto „Music is the only drug!“ zielstrebig seine musikalische Karriere.

Seitdem hat sich einiges getan: Sonic brachte schon viele Clubs von Rang und Namen zum Kochen, wie zum Beispiel Pacha, KM5, El Divino (Ibiza), Glow, Flix, Bed Supper Club (Bangkok), Hippodrome (Corfu), Tribe Club (Salzburg), Diamond (St.Moritz), Lulu (Santo Domingo/Dom Rep), Stammheim (Kassel), Sternradio (Berlin), Mach1 (Nürnberg), U60311 (Frankfurt/Main) und natürlich auch seine Resident Clubs AIRPORT in Würzburg und PALAIS in München.
Sein Ruf eilte ihm voraus und so wurde er immer häufiger auch für Big Events wie Nature One, Love Parade, Rave on Snow, Thaibreak, Mixery Castle, Rave&Cruise oder für Events einschlägig bekannter Firmen wie AUDI, Kempinski oder FC Ingolstadt 04 gebucht.


Auch im Radio ist er seit langer Zeit kein Unbekannter mehr. Bei den Sendern HR3 (Party Grooves), Planet More Music Radio (Nightwax), YouFM (Clubstart), Kiss FM Berlin, Evosonic Radio und vielen weiteren gab er eine Kostprobe von seinem breiten Sound-Spektrum von Deep House über Trip Hop und Elektropop bis hin zu treibendem Tec-House, immer dreckig groovend mit der klaren Aufforderung zur Tanzflächen-Action!


Mit dem Release seiner ersten eigenen Produktion im März 2005 beschritt er erfolgreich die nächste Stufe des musikalischen Wirkens – weg vom reinen Mixen fertiger Musikstücke hin zum klangtechnischen Umsetzen eigener Ideen. Seine Scheibe „BODY“ auf dem Label Amused Records musste aufgrund der großen Nachfrage nachgepresst werden und war vor allen Dingen in England und Deutschland sehr gefragt. Die Follow-Up-Single "Eighty-Eight" knackte dann sogar die TOP10 der Deutschen Club Charts (DCC). So wurde auch das weltbekannte Label MINISTRY OF SOUND auf SONIC aufmerksam, wo er unter dem Pseudonym "Naughty Beat Pirates" einen weiteren Ohrwurm veröffentlichte.

Viele seiner Tracks finden sich auch auf einschlägig bekannten Compilations wieder, wie z.B. SUNSHINE LIVE HOUSE ROTATION, IBIZA HOUSE SESSION oder TRONIC LOVE(BIG FM).

Mit den Produktionen seiner aktuellen Projekte SONIC&JAM (zusammen mit Jam El Mar von Jam&Spoon), SONIC&WOODEN, ATTY n SONIC und SONIC vs. TASTE T. liefert er immer wieder Nachschub für die Tanzflächen im In- und Ausland, ganz nach dem Motto:
THE SHOW MUST GO ON!

 

English Version:

Music interest became a hobby. The hobby became a passion. The Passion resulted in two Technics 1210 turntables and a mixer. That was in 1989. In the following years SONIC focused systematically on his musical career following the motto “Music is the only drug!”

Since then many things happened: He created an ecstatic atmosphere in many famous clubs, e.g. Pacha, KM5, El Divino (Ibiza), Glow, Flix, Bed Supper Club (Bangkok), Hippodrome (Corfu), Tribe Club (Salzburg), Stammheim (Kassel), Sternradio (Berlin), Mach1 (Nürnberg), Diamond (St.Moritz), Lulu (Santo Domingo/Dom Rep), U60311 (Frankfurt/Main) and of course his resident clubs AIRPORT in Würzburg and PALAIS in Munich.
Being well reputed for this, SONIC was more and more often booked to big events like Nature One, Love Parade, Rave on Snow, Thaibreak, Mixery Castle, Rave&Cruise or for events of renowned companys like AUDI, Kempinski or FC Ingolstadt 04.


He is also well-known for playing in radio stations like HR3 (Party Grooves), Planet More Music Radio (Nightwax), YouFM (Clubstart), Kiss FM Berlin or Evosonic Radio where he presented his wide sound spectrum from Deep House to Electro and TecHouse, always ass-shakin´ with a dirty Groove.

With the release of his first production in march 2005 he entered the next level of musical work – from pure mixing of already produced tracks to own soundcreations. His record “Body”, released on the label “Amused Records”, was repressed due to big request, especially in Germany and the U.K. The follow up single "Eighty-Eight" reached TOP10 in the German Club Charts (DCC). For this reason the famous record label MINISTRY OF SOUND took notice of SONIC and released a track under his alias "Naughty Beat Pirates".

Many of his tracks can also be found on well-known compilations, such as SUNSHINE LIVE HOUSE ROTATION, IBIZA HOUSE SESSION oder TRONIC LOVE(BIG FM).

With the productions of his current projects SONIC&JAM (with Jam El Mar from Jam&Spoon), SONIC&WOODEN, ATTY n SONIC and SONIC vs. TASTE T. he continually provides food for the dance floors at home and abroad, using the slogan:
THE SHOW MUST GO ON!